Vergleichs­portale im Internet versprechen einen umfassenden und objektiven Vergleich von Produkten. Doch den bieten sie nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die der Verbraucherzentrale Bundes­verband (vzbv) in Auftrag gegeben hat. Untersucht wurden die fünf größten Vergleichsportale für Finanzen: Biallo, Check24, Financescout24, Toptarif und Verivox.

Wie trans­parent sind die Portale?

Der vzbv wollte wissen: Wie trans­parent sind die Portale beim Vergleich von Giro­konten, Raten­krediten und Kfz-Versicherungen? Sieht der Kunde, ob der Vergleich den Markt abdeckt? Kann er erkennen, wenn das Portal für die Vermitt­lung eine Provision erhält?

Provision wichtiger als Produktqualität?

Das Ergebnis: Bei keinem Portal ließ sich nach­voll­ziehen, ob der Produkt­vergleich den Markt voll­ständig abbildet. Bei drei der fünf untersuchten Portale wurden ausschließ­lich Produkte ange­zeigt, zu deren Anbietern das Portal eine Geschäfts­beziehung hat. So kann es passieren, dass gerade das für den Verbraucher beste Produkt gar nicht im Vergleich auftaucht.

Tipp: Die Tests der Stiftung Warentest sind unabhängig und objektiv. Die Stiftung Warentest erhält keine Provisionen und unsere inter­aktiven Vergleichs­tabellen haben keine Voreinstel­lungen.
So testet die Stiftung Warentest
Tarifvergleich Autoversicherung
Girokonten
Ratenkredite

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.