Die Mehrheit der Eigentümergemeinschaft darf den bisherigen Verwalter wieder beauftragen, ohne vorher Alternativangebote einzuholen. Vergleichsangebote sind in der Regel nur nötig, wenn ein neuer Verwalter bestellt werden soll (Bundesgerichtshof, Az. V ZR 96/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 264 Nutzer finden das hilfreich.