Hausrat­versicherung

Wichtige Antworten zum Vergleich Hausrat­versicherung

Inhalt

So funk­tioniert die Online-Auswertung

Was hat es mit der TAN auf sich?

Nachdem Sie die Analyse bezahlt haben, erhalten Sie eine persönliche Trans­aktions­nummer (TAN). Speichern Sie sich die TAN an einem sicheren Ort. Sie bleibt 3 Monate gültig. Sie können damit für 2 Adressen beliebig viele Auswertungen mit Varianten durch­führen. Mit Änderung der Post­leitzahl oder Straße erfolgt eine Neube­rechnung. Sollten Sie bereits über eine TAN verfügen, können Sie die Auswertung direkt starten. Die Daten­bank, auf die Sie mit der Analyse zurück­greifen, wird laufend aktualisiert, und es kommen regel­mäßig weitere Anbieter hinzu.

Für welche Wohnungen lässt sich die Analyse nutzen?

Mit der Analyse können Sie Auswertungen für Häuser und Wohnungen wie Erst- und Zweit­wohnung oder ein Ferien­haus durch­führen. Auch für Häuser mit einem Stroh-, Schilf- oder Holz­dach können Sie die Analyse nutzen. Allerdings ist es möglich, dass einige Anbieter hier nur auf sogenannte Direktions­anfrage Beiträge nennen. Für diese bekommen Sie dann keinen Beitrag genannt.

Kann ich auch für eine Gartenlaube eine Auswertung vornehmen?

Einbruch­diebstahl in Gartenlauben ist nicht auto­matisch über die Hausrat­versicherung versichert. Wer seine Gartenlaube versichern möchte, muss bei seinem Hausrat­versicherer oder einem anderen Anbieter eine extra Police abschließen. Mit den folgenden Filter­einstel­lungen in der Analyse bekommen Sie eine Auswertung für den Schutz für die Gartenlaube:

Wohnung in = Gartenkolonie­haus
Wohnungs­typ = Sons­tige
Mindest­sicherung = Ja
Dauer des Unbe­wohnt­seins = mehr als 180 Tage
Dauer des Gebäude­leerstandes = mehr als 180 Tage

Sie können nach einmaligem Bezahlen eine Auswertung für Ihr Haus oder Ihre Wohnung vornehmen und zusätzlich eine für das Garten­haus eine Auswertung machen.

Welche Versicherungs­gesell­schaften sind in der Auswertung enthalten?

Die Analyse beinhaltet zahlreiche Anbieter, die auf dem deutschen Markt tätig sind. Hier finden Sie eine Liste der teilnehmenden Versicherungen.

Was benötigen Sie für die Auswertung?

Halten Sie für die Auswertung bitte Ihre genaue Adresse für Ihre Wohnung bereit. Ebenso müssen Sie die zu versichernde Wohn­fläche in Quadrat­meter angeben. Zur Wohn­fläche zählt die Grund­fläche aller Räume einschließ­lich Hobby­raum. Auch die Bauart des Hauses ist für die Berechnung wichtig. Stein-, Beton- oder Stahl­gebäude sind oft Stan­dard. Unterschiede gibt es häufig bei Fach­werk- oder Fertighäusern. Mieter, die zum Beispiel nicht genau wissen, ob es sich bei dem Fach­werk­haus um ein Holz­fach­werk mit Steinfüllung oder mit Lehmfüllung handelt, fragen im Zweifel vor der Analyse bei dem Eigentümer nach.

Wie ermittle ich die richtige Versicherungs­summe für meinen Hausrat?

Es gibt zwei Möglich­keiten: Sie wählen einen Tarif mit Unter­versicherungs­verzicht. In der Analyse bekommen Sie diese Option angeboten. Dann wird die Versicherungs­summe anhand der Quadrat­meterzahl Ihrer Wohn­fläche auto­matisch ermittelt. Sie können alternativ eine individuelle Versicherungs­summe anhand Ihres Hausrat­werts fest­legen. Zum Hausrat gehören alle Sachen, die dem Haushalt des Versicherungs­nehmers zur privaten Nutzung dienen. Unsere Wert­ermitt­lungs­liste hilft, alle Sachen zu erfassen und den Wert zu ermitteln. Kostenlos unter test.de/hausratliste.

Wie sieht eine Auswertung von Hausrat­versicherungs­tarifen aus?

Sie erhalten eine aussagekräftige Auswertung auf der Webseite und zum Download als PDF. Speichern Sie diese PDF-Auswertung unbe­dingt auf Ihrem Rechner ab, da nach Schließen des Auswertungs­programms Ihre Daten verloren gehen.

Warum könnten in der Analyse genannte Beiträge vom Online-Rechner eines Anbieters abweichen?

Ist ein Beitrag in der Analyse güns­tiger als im Tarif-Rechner eines Versicherers, kann das daran liegen, dass die Analyse mehr Rabatte berück­sichtigt als dieser Tarif-Rechner. Das gilt beispiels­weise häufig für einen Rabatt bei fünf­jähriger Vertrags­lauf­zeit. Online-Rechner zeigen oft nur Rabatte bis zu einer dreijäh­rigen Lauf­zeit. Eine Kündigung ist übrigens trotzdem immer zum Ende des dritten Vertrags­jahres möglich. Geben Sie Ihre Wunsch­lauf­zeit im Fragebogen an. Bieten Versicherer nur einjährige Lauf­zeiten, gibt es keinen Rabatt.

Werden immer einzelne Beiträge oder nur ein Gesamt­beitrag genannt?

Das hängt vom Versicherer ab. Einige Versicherer weisen für den Stan­dard­schutz und zusätzliche Optionen wie Versicherungs­schutz für Fahr­räder oder Elementarschäden einzelne Beiträge aus, andere nennen einen Gesamt­beitrag, in den der zusätzliche Schutz einge­rechnet ist.

Wie kann ich eine Online-Auswertung bezahlen?

Sie können die Online-Auswertung per Kreditkarte, PayPal oder Handy bezahlen. Die Bezahlung erfolgt online über eine sichere Verbindung.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Senden Sie uns eine E-Mail an:
hausratversicherung@stiftung-warentest.de

Oder rufen Sie uns an unter:
030 / 26 31 29 11
(Montag bis Freitag zu unseren Büro­zeiten).

Mehr zum Thema

  • Hausrat­versicherung 157 Tarife im Test

    - Haustür nur zugezogen? Fenster offengelassen? Herd nicht ausgeschaltet? Bei Einbruch und Feuer hilft die Hausrat­versicherung. Die Stiftung Warentest hat 157 Tarife von...

  • Wohn­gebäude­versicherungen im Vergleich Schutz vor Elementarschäden ist essenziell

    - Der Test von 178 Wohn­gebäude­versicherungen mit Elementarschaden­schutz zeigt große Unterschiede bei Preis und Leistung. Ältere Verträge haben oft gefähr­liche Lücken.

  • Sturm, Stark­regen und Gewitter Diese Versicherungen zahlen für Unwetter-Schäden

    - Heftige Unwetter, Stürme und Stark­regen treffen immer häufiger viele Regionen in Deutsch­land. Wir erklären, welche Versicherungen einspringen, wenn ein Schaden entsteht.

276 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.03.2022 um 11:39 Uhr
Versicherer nicht dabei

@Peter: Die Teilnahme an unseren Untersuchungen ist freiwillig. Es gibt genug Versicherer, die ihre Beiträge und Bedingungen gegenüber der Stiftung Warentest transparent machen. Verbraucher und Verbraucherinnen sind also nicht darauf angewiesen, einen Vertrag bei Versicherern zu kaufen, die am Test nicht teilnehmen wollen.

Peter am 06.03.2022 um 13:35 Uhr
Stiftung_Warentest am 28.02.2022 um 13:23 Uhr

Woran liegt es, dass sich Versicherungen nicht am Vergleich beteiligen?
Die Bedingungen sich doch nicht alle schlecht.
Haben die Verträge mit check24?
Danke für eine Antwort
Peter

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.02.2022 um 23:11 Uhr
Versicherungssumme Hausrat

@bad: Die Versicherungssumme für den Hausrat finden Sie an zwei Stellen. einmal in der Trefferliste unter
Optionen/ Detaillierte Informationen / Tarif
sowie im Register Start, wenn Sie bei Versicherungssumme "Individuell" eintragen. Über Weitere Details und dem Link zu "Hier" kommen Sie auf eine Tabelle, in der steht, welchen Betrag die einzelnen Versicherer für den Unterversicherungsverzicht verlangen.
Bitte schicken Sie uns die PDF zu Ihrer Eingabe zu, dann schauen wir uns das einmal an:
finanztest@stiftung-warentest.de

bad13 am 28.02.2022 um 16:52 Uhr
Die Versicherungssumme ist falsch

Antwort auf Stiftung_Warentest am 14.02.2022 um 13:27 Uhr:
Die Versicherungssumme, die unter Optionen/ Detaillierte Informationen / Tarif angezeigt wird, ist 250 Tausend. Diese Summe ist EINFACH FALSCH.
250 Tausend ist die MAXIMALE Versicherungssumme, dafür bräuchte man aber eine Wohnung von ca. 400qm.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.02.2022 um 13:23 Uhr
WGV nicht mehr dabei

@Peter: Entschuldigen Sie bitte, wir werden die Übersicht der teilnehmenden Versicherer umgehend aktualisieren. Die WGV möchte an unserer Analyse nicht mehr teilnehmen.