So haben wir getestet

Im Test

Finanztest hat 303 Familien­tarife für Privathaft­pflicht­schutz von 84 Versicherern untersucht, die jedem offen stehen. Berück­sichtigt wurden nur Angebote von Jahres­verträgen mit mindestens 10 Millionen Euro Versicherungs­summe pauschal für Personen- und Sach­schäden. Die von uns berück­sichtigten Tarife haben keinen generellen Selbst­behalt, sondern stellen Versicherte grund­sätzlich vom gesamten Schaden frei.

Die Versicherungs­summe ist der Betrag, den ein Versicherer für einen Schaden höchs­tens zahlt.

Als Jahres­beitrag ist der für den Tarif pro Jahr zu zahlende Betrag angegeben, in dem Partner auch ohne Trau­schein und Kinder zuschlags­frei mitversichert sind.

Untersucht haben wir passende Angebote solcher Familien­tarife in der Tarif­variante ohne jede Ergän­zung (oft: „Baustein“) und in der mit allen verfügbaren Extras, soweit sie auf die Bewertung wie hier dargestellt Einfluss haben. In die Tabelle in Finanztest aufgenommen haben wir die 63 besten Tarif­varianten, die wir mit Sehr gut (1,2) oder besser bewertet haben.* Alle Ergeb­nisse finden Sie in unserer großen Tabelle Testergebnisse Privathaftplichtversicherungen.

Alle Angebote mit sehr guten oder guten Bedingungen erfüllen den Finanztest-Grundschutz. Dabei dürfen Grund­schutz­leistungen nicht um eine Selbst­beteiligung gekürzt werden.

Unter­suchungen

Wir haben die Leistungen der Versicherungen untersucht, wie sie in dem jeweiligen Tarif nach den Bedingungen zu erbringen sind. Maßstab waren dabei für uns die in den Musterbedingungen des Gesamt­verbands der Deutschen Versicherungs­wirt­schaft (GDV) vorgesehenen Leistungen.

Wenn Bedingungen eines Tarifs im Vergleich zu den Musterbedingungen für Versicherte besser sind, haben wir das positiv bewertet. Enthält der Tarif Leistungen ganz oder teil­weise nicht, die in den Musterbedingungen des GDV vorgesehen sind, haben wir das negativ bewertet.

Grund­schutz und Versicherungs­summe (67 %)

Neben der Versicherungs­summe bewerten wir die Erfüllung des Finanztest-Grundschutz. Viele Tarife eines Anbieters unterscheiden sich nur durch die Versicherungs­summe.

Deckungs­erweiterungen (33 %)

Wir haben zusätzlich Leistungen bewertet, die ohne Aufpreis im Tarif enthalten sind. Selbst­beteiligungen bei einzelnen Leistungen haben wir negativ bewertet.

Delikt­unfähige Personen.ja= Versichert sind Personen- und Sach­schäden bis zu einer Höhe von mindestens 20 000 Euro.

Voll­jährige ledige Kinder.ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro; mindestens noch bis ein Jahr nach Abschluss aller Ausbildungen.

Haft­pflicht­ansprüche unter­einander.ja= Gedeckt sind Personenschäden von versicherten Personen unter­einander bis zu einer Höhe von mindestens 10  Millionen Euro.

Bauvorhaben.ja = Bis zu einer Bausumme von mindestens 100 000 Euro sind Schäden – auch bei Eigen­leistungen – bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro versichert.

Photovoltaik.ja = Versichert ist der Betrieb einer eigenen netzgekoppelten Photovoltaikanlage bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro. Schäden im Zuge der Strom­einspeisung ins Netz sind gedeckt. Unter Umständen gelten Leistungs­höchst­grenzen.

Heiz­öltank. ja = Schäden durch einen ober­irdischen Tank bis zu 5 000 Litern sind bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro abge­sichert.

Vermietung Ferien­wohnung/-haus im Ausland.ja = Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro.

Verlust fremder privater Schlüssel.ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 20 000 Euro. In einigen Tarifen gilt ein Selbst­behalt.

Verlust fremder beruflicher Schlüssel. ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 20 000 Euro. In einigen Tarifen gilt allerdings ein Selbst­behalt.

Forderungs­ausfall­deckung.ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro. Die Mindest­schadenhöhe darf 2 500 Euro nicht über­schreiten.

Geliehene und gemietete Sachen. ja = Mindestens 20 000 Euro sind gedeckt. Ausgeschlossen sind Schäden an Leih- oder Miet­autos.

Drohnen.ja= Versichert sind mindestens Schäden durch nicht gewerb­lich genutzte Drohnen mit einem Gewicht von bis zu 250 Gramm bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro.

Pedelecs.ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro bei Benut­zung von bis zu 25 Stundenkilo­meter schnellen Fahr­rädern mit elektrischem Hilfs­motor, auch mit Anfahr­hilfe.

In allen Tarifen in der Tabelle abge­sichert

(dort nicht aufgeführt):

Vermietung Einlieger­wohnung/

Zimmer.ja= Versichert bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro.

Ehren­amt.ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro bei ehren­amtlichen Engagements ohne besondere Verantwort­lich­keit und Kassenvoll­macht.

Motorboote und Surf­bretter.ja= Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von mindestens 10 Millionen Euro. Der Schutz gilt auch für die Benut­zung eines eigenen Surf­bretts.

Tages­mutter (gewerbs­mäßig).ja= Versichert ist die Beaufsichtigung von mindestens fünf Kindern bis zu mindestens 400 Euro Verdienst pro Monat. Schäden sind bis mindestens 10 Millionen Euro gedeckt.

Abwertung

Gravierende Mängel können zu einer Abwertung führen, die sich auf das Finanztest-Qualitäts­urteil auswirkt. Wenn das Gruppen­urteil für den Grund­schutz und die Versicherungs­summe mit „O (2,6)“ oder schlechter bewertet wurde, konnte das Finanztest-Qualitäts­urteil ebenfalls nicht besser als „Befriedigend (2,6)“ sein.

* Korrigiert am 18. Okober 2019

Jetzt freischalten

TestPrivathaft­pflichtStand der Daten: 01.07.2017
3,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 303 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 396 Nutzer finden das hilfreich.