Der Trierer Unternehmer Lutz Scheider muss hinnehmen, dass Fahnder Bank­daten aus einer Schweizer Steuer-CD gegen ihn verwerten. Seine Beschwerde beim Verfassungs­gerichts­hof Rhein­land-Pfalz hatte keinen Erfolg. Der Kauf der Daten im Jahr 2012 durch das Finanz­ministerium war recht­mäßig, entschieden die Richter. Sie fordern aber, dass die Gerichte den Kauf solcher Daten künftig stärker kontrollieren (Az. VGH B 26/13).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.