Vereine Meldung

Die Zahl der Vereine wächst: 50 000 mehr in fünf Jahren.

Richtet der Vorstand eines Vereins einen Schaden an, haftet sein Verein nur, wenn dieser gerade wirklich für den Verein tätig war. Da Privates und Dienst im Verein bei den Menschen, die sich in knapp 600 000 deutschen Vereinen engagieren, so oft durcheinandergehen, kann das Engagement teuer werden.

Macht zum Beispiel der Vorstand eines Trachtenvereins auf der Fahrt mit dem Vereinsauto zum offiziellen Treffen einen Umweg, um seinen Sohn in die Schule zu bringen, sollte er sich Gedanken über die Haftung machen. Verursacht er bei dem Abstecher einen Unfall, muss er selbst für den kompletten Schaden aufkommen.

Der Verein haftet nur für den Vorstand oder einen anderen ordentlich berufenen Vertreter, wenn dieser einen Schaden in Ausübung seines Amtes verursacht hat.

Selbst wenn sie Verträge für den Verein schließen, genießen Vereinsvertreter nicht in jedem Fall den Schutz ihrer Organisation. Haben sie beim Abschluss des Vertrags offensichtlich außerhalb des Vereinszwecks gehandelt, müssen sie für die Rechtsfolgen geradestehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 87 Nutzer finden das hilfreich.