Ende 2006 verlieren vor dem 1. Oktober 1978 installierte Heizkessel ihre Betriebserlaubnis. Ausnahmen: Wurde seit dem 1. November 1996 ein neuer Brenner am alten Kessel installiert, verlängert sich die Frist bis Ende 2008. Und in Ein- und Zweifamilienhäusern, die von den Eigentümern bewohnt werden, greift die Nachrüstpflicht erst zwei Jahre nach einem Eigentümerwechsel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.