Vegetarische Schnitzel & Co

Test­kommentare Fleisch­ersatz­produkte

20

Vegetarische Schnitzel & Co Testergebnisse für 20 Fleisch­ersatz­pro­dukte 10/2016

Veggie-Schnitzel: Von saftig bis gummi­artig

Alle Produkte im Test bestehen aus Panade und Grund­masse. Die Masse besteht meist aus Soja und Weizen­eiweiß, teils auch aus Milch und Ei. Ohne Verdickungs­mittel kommt keines der Veggie-Schnitzel aus. Die Panade ist unterschiedlich knusp­rig, bei Valess sehr knusp­rig. Bei Vegetaria macht die Panade satte 40 Prozent aus.

Wie Geflügel­schnitzel. In der Verkostung toppten die Schnitzel von Rügen­walder Mühle und Valess alle anderen: Sie sind sehr gut im Geschmack. Beide bieten eine knusp­rigere Panade als andere, sind saftig, kurz­faserig – wie ein Geflügel­schnitzel. Eine ähnlich faserige Struktur wie Fleisch – wie den Herstel­lern das gelingt, bleibt ihr Geheimnis. Empfehlen können wir die Mühlen- Schnitzel aber nicht: Sie sind sehr hoch mit Mineral­ölbestand­teilen belastet und darum mangelhaft.

Trocken bis breiig. Nicht alle haben den Dreh raus. Am wenigsten über­zeugte das Seitan-Schnitzel von Wheaty. Es ist trocken und leicht gummi­artig.

Kaum Kalorien gespart. 100 Gramm Veggie-Schnitzel liefern durch­schnitt­lich rund 230 Kilokalorien – vergleich­bar mit einem typischen Schweine- oder Geflügel­schnitzel. Grund ist die Panade: Ob vegetarisch oder nicht, in ihr steckt in der Regel das meiste Fett.

Veggie-Bratwürste: Trocken im Biss

Keine Bratwurst hat einen Darm – mangels essbarer vegetarischer Alternativen. Die Grund­masse besteht meist aus Soja und Weizen­eiweiß; Valess basiert auf Milch und Käse, Alberts auf Weizen und Lupine. Einige sind kräftig gewürzt, sehr salzig. Alle schme­cken trockener als Bratwurst aus Schweine­fleisch. Die Wiesenhof Bruzzzler benutzt fünf Verdickungs­mittel, damit die Masse zusammenhält. Alberts Rost­bratwürst­chen enthalten als Einzige keine Zusatz­stoffe, dafür aber Mineral­ölbestand­teile.

Von traditionell bis untypisch. Die Würste von Meica und Wiesenhof erinnern dank Gewürzen wie Majoran an traditionelle Bratwurst. Bei Viana und Netto Marken-Discount hört die Illusion auf: Deren Würste sind trocken, krümelig und schwer zu kauen.

Mit Mineralöl belastet. Fünf sind stark mit Mineral­ölbestand­teilen belastet. Ursache können mit Weißöl behandelte Kunststoff-Därme sein (Fleischersatz, „Das Risiko von Mosh“). Drei Produkte sind deshalb insgesamt ausreichend.

Weniger fett. Veggie-Varianten haben pro 100 Gramm im Durch­schnitt rund 10 Gramm weniger Fett als Schweine-Bratwurst. Nur Meica tanzt mit seiner fast dreimal fetteren Wurst aus der Reihe.

Veggie-Frikadellen: Ähnlich wie Fleisch­bäll­chen

Vegan ist keine der Frikadellen im Test: Alle enthalten Ei. Bei den besten, den Mühlen-Frikadellen, ist Ei zweitwichtigste Zutat. Alle Produkte basieren auf Soja, die meisten enthalten auch Weizen­eiweiß. Typisch sind Gemüse- und Zwiebelnoten. Die Mehr­zahl hat einen lockeren Biss, ist leicht saftig und ähnelt in der Konsistenz dem Vorbild aus Gehacktem. Technologisch ist es einfacher, Frikadellen nach­zuahmen als Bratwurst oder Schnitzel. Vier der sechs Anbieter peppen ihre Klopse geschmack­lich mit Aromen auf.

Raucharoma und Brat­fett­note. Am wenigsten über­zeugten die Lidl-Frikadellen: Ihr dominantes Raucharoma beein­trächtigt den Geschmack. Dazu hatten sie den höchsten Keim­gehalt; die Note für die mikrobiologische Qualität ist nur ausreichend. Die Frikadellen von Berief schmeckten sehr salzig: Eine große Boulette liefert fast 4 Gramm Salz, zwei Drittel der tolerierten Tages­menge. Bei Garden Gourmet störte eine Brat­fett­note.

Magerer als Schweine­fleisch. Mehrere fleisch­freie Frikadellen helfen Kalorien zu sparen, vor allem die Veggie-Bäll­chen von Aldi Süd. In ihnen stecken 13 Gramm weniger Fett pro 100 Gramm als in Frikadellen aus Schweine­fleisch.

20

Mehr zum Thema

  • Veggie-Burger-Patties im Test Jeder zweite ist gut

    - Im Veggie-Burger-Patty-Test: 18 Produkte auf Basis von Soja, Weizen, Jack­fruit und Co. Die besten sind zum Reinbeißen gut. Iglo fällt im Schad­stoff­test durch.

  • Fleisch­ersatz Soja aufs Brot statt in den Trog

    - Seitan-Bratling, Tofu-Würst­chen, Burger aus Wurm­protein – eine Studie des Umweltbundesamts (Uba) bescheinigt Fleisch­ersatz­produkten, dass ihre Herstellung...

  • Fleisch­ersatz Veganes Hack – wie Hack­fleisch, nur anders

    - Mehr und mehr mischt sich veganes Hack unter die Fleisch­ersatz­produkte im Supermarkt. Viele Kunden fragen sich: Was ist da eigentlich drin? Hier finden sie Antworten.

20 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.03.2021 um 08:58 Uhr
Wiederholung/Auffrischung des Tests

@ioLe: Vielen Dank für Ihr Interesse an den Veröffentlichungen der Stiftung Warentest. Es freut uns sehr, dass Ihnen unsere Untersuchung gefällt. Gerne nehmen wir das Thema als erneuten Testwunsch auf, auch wenn wir nicht versprechen können, dass wir ihn in absehbarer Zeit realisieren können.
Der Rückseite jedes test-Heftes: www.test.de/shop/test-hefte/vorschau/ können Sie entnehmen, welche Untersuchungen im folgenden Monat erscheinen werden. Einen längeren Blick in die Zukunft können wir Ihnen leider nicht bieten. (cr)

ioLe am 26.02.2021 um 20:48 Uhr
Wiederholung/Auffrischung des Tests

Hallo Liebes Testteam,
danke für die interessante Untersuchung.
Im Artikel wird auf die wachsende Bedeutung von Fleischalternativen am Markt hingewiesen. Ist vor diesem Hintergrund ein erneuter Test geplant? Insbesondere da einige große Hersteller Ihre Produkte bereits verändert/überarbeitet haben. Mich würde sehr interessieren, wie z.B. das "Valess Schnitzel Gouda" abschneidet.

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.09.2020 um 12:24 Uhr
Welche Zitierweise

@CarinaBrach: Sie können unsere Testergebnisse gerne in Ihrer Bachelorarbeit verwenden. Zitieren Sie in der üblichen Weise (Institution, Titel des Tests, Datum der Veröffentlichung). (bp)

CarinaBrach am 10.09.2020 um 19:59 Uhr
Welche Zitierweise

Hallo, ich würde gerne im Rahmen meiner Bachelorthesis Ihre Ergebnisse nutzen und wollte daher fragen, wie diese zu zititieren sind (außer als Internetseite) ?
MfG B.

Profilbild Stiftung_Warentest am 24.11.2016 um 15:33 Uhr
Vegane Produkte im Test

@RainbowRicarda: Von den 20 getesteten Fleischersatzprodukten im aktuellen Testbericht sind sieben Produkte vegan, das haben unsere Laboranalysen bestätigt. Leider bieten wir keine Such- bzw. Filterfunktion an, um nur die Ergebnisse der veganen Schnitzel und Bratwürste darzustellen. Ihre Nachfrage leiten wir jedoch gerne als Anregung an das zuständige Untersuchungsteam weiter. (spl)