Vegane Käsealternativen Kaum Eiweiß, viel Wasser, ungesundes Fett

1
Vegane Käsealternativen - Kaum Eiweiß, viel Wasser, ungesundes Fett
Kein oder kaum Eiweiß. Die Käsealternativen von Veganz und Soyana gibts auch bei uns. © Veganz; Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

Wer glaubt, vegane Käsealternativen enthalten ähnlich viel Eiweiß wie Kuhmilchkäse (Edamer etwa um 25 Prozent), irrt. Der Schweizer Gesund­heits­tipp hat zwölf vegane Produkte untersucht.

Selbst Brot hat mehr Eiweiß

Neun enthielten pro 100 Gramm weniger als 5 Gramm Eiweiß, zum Beispiel Soyana Veganelle naturale – auch bei uns zu haben. Selbst Brot hat mehr: Roggenbrot etwa 7 Gramm. In dreien wiesen die Tester gar kein Eiweiß nach, darunter das auch bei uns erhältliche Veganz-Genießer­stück. Die meisten Käse-Imitate bestanden über­wiegend aus Wasser, Aromen und Fett – vor allem ernährungs­physiologisch wenig vorteilhaftem Kokos­fett.

Tipp: Achten Sie auf Nuss­gehalte. Dank Cashew­nüssen und Mandeln war der Classic Nuss­mesan von Chopf-Nuss mit 23 Prozent Eiweiß der Beste im Test.

1

Mehr zum Thema

  • Pflanzendrinks aus Soja, Reis, Hafer und Mandel Wie gesund sind die Milchalternativen?

    - Der Pro-Kopf-Verbrauch von Kuhmilch sinkt – und die Absatz­zahlen für vegane Pflanzendrinks steigen. Nicht nur bei Menschen mit Laktose-Intoleranz und...

  • FAQ vegetarisch und vegan leben Darauf sollten Sie beim Essen achten

    - Was ist zu beachten, wenn man sich über­wiegend pflanzlich und trotzdem gesund ernähren will? Die Stiftung Warentest gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

  • Veganer Fischer­satz Kommt meist nicht ans Original heran

    - Ob Fisch­stäbchen, Shrimps oder Lachs – mitt­lerweile sind auch Fisch­produkte als Veggie-Varianten erhältlich. Abge­sehen vom Aussehen, reichen sie aber selten ans...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

wernergustav am 09.09.2021 um 09:48 Uhr
Eher was für den Genuss zwischedurch

Ich bin selbst veganer und schaue mich daher immer mal wieder nach Käsealternativen um. Ich sehe sie nur als gelegentlichen Zusatz, z.B. auf Brot oder Pizza, wo dann noch andere gesunde Zutaten wie Gemüse dabei sind. Hauptsächlich geht es ja darum den Geschmack zu imitieren. Käse auf Nussbasis mit einem hohen Proteingehalt ist relativ teuer. Am besten snackt man noch ein paar Nüsse dazu um den Proteingehalt zu steigern. Das Fett sehe ich als weniger problematisch an, da es relativ schnell satt macht und keinen Heißhunger produziert wie z.B. Weißmehl oder Zucker.