2009 jährt sich zum 2 000. Mal die Varusschlacht, auch bekannt als „Schlacht im Teutoburger Wald“. Kaiser Augustus verlor damals mehr als 15 000 römische Soldaten, die von den Germanen in einen Hinterhalt gelockt und vernichtend geschlagen wurden. Die Supermacht Rom erlitt eine der größten Niederlagen ihrer Geschichte, die das heutige Europa entscheidend geprägt hat. Die Jubiläumsausstellung „Imperium Konflikt Mythos. 2000 Jahre Varusschlacht“ wird an drei Originalschauplätzen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gezeigt: Haltern am See, Kalkriese und Detmold. Die Aufbereitung des Geschehens im Jahre 9 nach Christus mit Exponaten von Weltgeltung führt die Besucher zu den Wurzeln deutscher Geschichte. Das Kombiticket zum Preis von 18 Euro für Erwachsene ist vom 16. Mai bis 25. Oktober 2009 gültig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 83 Nutzer finden das hilfreich.