Varen­gold Bank Schnelltest

Die Varen­gold Bank aus Hamburg garan­tiert Neukunden attraktive Zinsen von 1,6 Prozent für sechs Monate auf einem Tages­geld­konto, wenn sie mindestens 2500 Euro auf das Konto einzahlen. Die Zins-Experten von Finanztest haben sich das Angebot genauer angesehen. [Update 30. April 2014: Varen­gold-Bank senkt Zinsen ab 30. April 2014]

[Update 30.04.2014]

Die Varen­gold-Bank hat ihre Tages­geld-Spitzenzinsen für Neukunden in kurzen Abständen zweimal nach unten korrigiert. Aktuell liegt der Zins­satz bei 1,0 Prozent. Kurz zuvor hatte die Hamburger Direkt­bank die Zinsen auf 1,4 Prozent abge­senkt [Ende Update].

Nach einem halben Jahr sinkt der Zins

In den Listen der Topangebote für Tagesgeld auf test.de liegt aktuell die österrei­chische Auto­bank mit nur 1,38 Prozent Zinsen an der Spitze. Für Neukunden, die bereit sind, schon nach sechs Monaten ihr Tages­geld­konto zu wechseln, lohnt sich das Angebot der Varen­gold Bank also. Lässt ein Sparer sein Geld jedoch auch nach Ablauf der Garan­tiezeit auf dem Konto liegen, erhält er nur noch den dann gültigen Stan­dard­zins der Varen­gold Bank. Momentan liegt er bei 1,0 Prozent pro Jahr.

Zins wird monatlich gutgeschrieben

Der Zins­satz von 1,6 Prozent für das Tages­geld­konto, über das Kunden täglich verfügen können, wird monatlich gutgeschrieben. Als Verrechnungs­konto dient das Giro­konto des Kunden bei seiner Haus­bank. Die Mindest­anlagesumme beträgt 2 500 Euro, die Höchst­anlagesumme 100 000 Euro. Guthaben darunter oder darüber werden zu einem Zins­satz von 0,25 Prozent Zinsen pro Jahr verzinst.

Identifizierung per Postident-Verfahren

Das Konto muss online geführt werden. Dazu laden sie den Konto­eröff­nungs­antrag von der Home­page der Bank www.varen­gold.de herunter und gehen mit dem ausgefüllten Antrag zur Post. Der Post­mit­arbeiter prüft die Identität des Sparers anhand seines Personal­ausweises und schickt den Antrag an die Bank. Sobald die Bank das Konto eröffnet hat, erhalten Sparer eine Bestätigung ihrer Konto­daten per Post. Konto­verfügungen können sie mithilfe einer M-Tan auto­risieren, die sie auf ihr Handy geschickt bekommen.

Spar­guthaben sind gesetzlich geschützt

Die 1995 als Asset Management-Boutique gegründete Bank ist eine deutsche Privatbank mit Sitz in Hamburg. Die Bank, die jeweils ein Service & Support-Center in London und Dubai betreibt, ist an der Frank­furter Börse gelistet. Die Varen­gold Bank ist Mitglied in der Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken (EdB). Die EdB sichert pro Sparer und Bank Guthaben bis zur Höhe von 100 000 Euro gesetzlich ab.

Tipp: Kostenlose Detail­informationen zur Einlagensicherung finden Sie im Produktfinder Tagesgeld auf test.de. Den Einstieg in alle Produktfinder für Zins­angebote (ethisch-ökologische Spar­angebote, Tages­geld, Fest­geld und Spar­briefe) bietet die Überblicksseite Zinsen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 51 Nutzer finden das hilfreich.