Vanille­eis im Test Test

Gefärbt. Vanille ist nicht gelb. Für die Farbe sorgen etwa Karotine oder Karotten­konzentrat. Nur drei Produkte aus dem Vanille­eis-Test der Stiftung Warentest sind nicht gefärbt.

Vanille gehört zu den beliebtesten Eissorten. Im Vanille­eis-Test der Stiftung Warentest: 19 Produkte in Haus­halts­packungen, darunter dreimal veganes Eis. Neben Marken-Eis von Mövenpick und Häagen-Dazs haben wir auch Liefer­dienst- und Discounterware von Bofrost, Aldi & Co getestet. Elf Produkte waren gut, darunter auch einige güns­tige (Preise: 1,91 bis 16,70 Euro pro Kilo). Der Testsieger gehört zu den teuersten. Zwei sind mangelhaft: Sie enthalten zu wenig Vanille oder zu viel Fremdaroma.

Kompletten Artikel freischalten

TestVanille­eis im Test24.07.2019
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Mehr Vanille als früher, aber nicht in jedem Eis

Unser letzter Vanille­eis-Test (test 6/2009) deckte auf, dass viele Hersteller mit dem edlen Gewürz geizten. Einige halfen mit synthetischem Vanillin nach. Dieses Problem gab es beim aktuellen Test nicht. Die meisten Anbieter sparen auch nicht mehr bei der Vanille. Fünf Produkte enthalten aber nur sehr wenig davon, darunter auch eine der beliebtesten Speise­eis-Marken. In zwei Produkten wiesen die Tester außerdem zu viel Fremdaroma nach – sie schneiden deshalb mangelhaft ab.

Das bietet der Vanille­eis-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für 19 Produkte von Vanille-Speise­eis in Haus­halts­packungen. Darunter sind bekannte Produkte wie Cremissimo und Häagen-Dazs sowie Handels- und Discountermarken von Kauf­land, Edeka & Co, Bioeis­cremes von Alnatura und Dennree sowie Eis von den Heimliefer­diensten Bofrost und Eismann. Veganes Vanille­eis ist dreimal vertreten. Diese und zwei weitere Produkte sind laktosefrei. Wir haben jedes Eis verkostet und geprüft, wie viel echte Vanille jeweils enthalten war. Außerdem untersuchten wir auf Aroma­stoffe, die Vanille­geschmack nach­ahmen oder verstärken können, auf Schad­stoffe sowie Keime und bewerteten die Kenn­zeichnung.

Waren­kunde und Hintergrund. Wir erklären, was gemahlene extrahierte Vanilleschoten sind und was sich hinter den Begriffen Vanilleextrakt, natürliches Vanille-Aroma und natürliche Aromen verbirgt. Außerdem lesen Sie (PDF), warum Vanille zu den teuersten Gewürzen der Welt gehört und welche Folgen damit für die Vanillebauern in Mada­gaskar verbunden sind.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf die PDFs der Testberichte aus test 8/2019 und test 6/2009.

Testsieger liegt schon zum dritten Mal vorn

Eine Marke siegt zum dritten Mal bei unseren Eistests. Die Eiscreme ist top im Geschmack und erhält in der Verkostung eine sehr gute Note. Sie schmeckt nicht nur süß und deutlich nach Vanille, sondern auch kräftig nach frischer Sahne. Kein Wunder, denn sie enthält reichlich davon und kommt so auf den höchsten Fett- und Kilokalorien­gehalt von allen Produkten im Test.

Das Video zum Vanille­eis-Test

Die Prüfer der Stiftung Warentest wollten wissen: Ist echte Vanille drin? Gibt es Schad­stoffe? Welche Fette werden verwendet? Und: Wie gut schmeckt das Vanille­eis? All diese Fragen beant­wortet der Test.

Das beste Vanille­eis ist auch eines der teuersten

Der Testsieger ist mit 15 Euro pro Kilogramm so teuer wie kaum ein anderes Eis im Test. Unter den guten Produkten sind aber auch fünf güns­tige für 1,91 Euro pro Kilogramm. Der Preis-Leistungs-Sieger ist eine Handels­marke von einem Discounter.

Vanille­eis im Test Test

Vanille­eis sieht unterschiedlich aus. Warum das so ist und welche Rolle Luft im Eis spielt, lesen Sie nach Frei­schalten des Themas.

Zabaione- und Karamell­noten neben Vanille

Manches Vanille­eis schmeckt nicht nach reiner Vanille: Zwei Produkte haben eine auffällige Zabaione-Note – sie erinnern an das italienische Dessert mit Eischaum und Likör­wein. Bei zwei anderen macht eine ausgeprägte Karamell­note der Vanille Konkurrenz. Ein weiteres Eis schmeckt kräftig nach Vanillepuddingpulver.

Veganes Vanille­eis über­zeugt nicht

Drei Vanille­eis-Produkte im Test waren vegan – ein Lupineneis, ein Sojaeis und eins auf Basis von Kokosmilch. Keines schafft eine gute Gesamt­note, eins schneidet aber immerhin befriedigend ab: Es enthält zwar mit Abstand am meisten Vanille, schmeckt aber vor allem nach Kokos und kaum nach Vanille.

Jetzt freischalten

TestVanille­eis im Test24.07.2019
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2502 Nutzer finden das hilfreich.