VL-Bank­sparpläne Wohin jetzt mit dem VL-Geld?

4
VL-Bank­sparpläne - Wohin jetzt mit dem VL-Geld?

Das allgemein sinkende Zins­niveau trifft auch Sparpläne für vermögens­wirk­same Leistungen. Ihre Renditen gehen nach unten. Aktuelles Beispiel ist das Angebot der Edekabank. test.de erklärt, ob sich der Einsteig bei der Edekabank noch lohnt – und welche Alternativen es gibt.

Edekabank hat Schluss­bonus deutlich gesenkt

Bislang war das VL-Bank­sparplan-Angebot der Edekabank top. Doch jetzt zahlt sie nur noch 4 statt 14 Prozent als Schluss­bonus auf ihren Sparplan. Kürzlich hatte sie bereits die Grund­verzinsung von 2,5 auf 0,25 Prozent gesenkt. Bei siebenjäh­riger Lauf­zeit gibt es jetzt 1,21 Prozent Rendite pro Jahr. Der ursprüng­lich sehr attraktive Sparplan ist nun nicht mehr empfehlens­wert.

Altverträge sind nicht betroffen

Grund­sätzlich gilt: Die veränderten Konditionen gelten nur für Neuabschlüsse und nicht für bestehende Verträge. Sparer, die schon vor einiger Zeit einen VL-Sparplan bei der Edekabank abge­schlossen haben, können sich also weiterhin über eine hervorragende Rendite freuen.

Tipp: Umfassende Informationen rund um das Thema finden Sie in unserem Test Vermögenswirksame Leistungen.

Degussa Bank liegt jetzt vorn

Auch einige andere Banken haben die Konditionen ihrer VL-Sparpläne gegen­über dem Vorjahr jetzt übrigens deutlich verschlechtert. So liegt zum Beispiel die erwartete Rendite beim Vertrag der Ethik­bank jetzt unter 0,1 Prozent pro Jahr, beim „Prämiens­park­onto“ der MKB Mittel­rhei­nische Bank sind es statt 1,7 nur noch knapp 1 Prozent pro Jahr. Das beste Angebot kommt nun von der Degussa Bank. Bei einem aktuellen Basiszins von nur 0,05 Prozent lässt er eine Rendite von 3,3 Prozent erwarten. Sparer profitieren vom 14-prozentigen Schluss­bonus auf die Summe aller Einzahlungen. Aber aufgepasst: Die Erträge aus diesem Bonus müssen sie am Ende der bis zu siebenjäh­rigen Lauf­zeit auf einen Schlag versteuern. Hier heißt es: Den Steuerfrei­betrag im Blick behalten!

Aussichts­reichere Alternative zum Bank­sparplan

Angesichts des bescheidenen Zins­niveaus sollten VL-Sparer über aussichts­reichere Alternativen nach­denken. Besonders interes­sant sind Fonds­sparpläne mit börsen­gehandelten Indexfonds (ETF). Damit können sich VL-Sparer zum Beispiel an der Entwick­lung des globalen Aktienmarktes (MSCI World) beteiligen. Die Sparpläne sind kostengünstig, die jähr­liche Depot­verwaltung kostet bei Platt­formen wie Cominvest, Ebase oder FIL Fonds­bank zwischen zehn und zwölf Euro pro Jahr.

4

Mehr zum Thema

  • Vermögens­wirk­same Leistungen Wie Sie Ihre VL am besten anlegen

    - Sparformen für vermögens­wirk­same Leistungen: Wir haben Fonds­sparplan, Bank­sparplan, Bauspar­vertrag sowie Baukredit-Tilgung verglichen und nennen die besten Angebote.

  • Krieg in der Ukraine Energie, Inflation, Geld­anlage – was Sie jetzt tun müssen

    - Der Krieg in der Ukraine wirkt sich massiv auf die Börsen und die Wirt­schaft aus. Wir beant­worten die häufigsten Fragen von Anlegern und Verbrauchern.

  • Investmentfonds Investment­planung

    - Die Rechen­programme der Stiftung Warentest helfen Ihnen, bei Ihren Kapital­anlagen den Über­blick zu behalten. Mit ihnen berechnen Sie die Rendite Ihres Fonds­sparplans...

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.11.2015 um 10:19 Uhr
Renditeberechnung von Banksparplänen

@alle: Wer die Rendite eines Banksparplanes berechnen möchte, findet dazu auf test.de ein Programm zum Vergleich der Renditen unterschiedlichster Sparpläne, und zwar hier:
www.test.de/geldanlage-banken/rechner
@der-lange: Ihre Berechnung bezieht sich auf die Rendite einer Einmalanlage und passt in diesem Fall nicht. (maa)

der-lange am 06.11.2015 um 06:18 Uhr
Warum Rendite von 3,3% bei Degussa Bank?

Wie kommen Sie auf die 3,3% Rendite bei der Degussa Bank? Ich komme auf (((1,0005) hoch 7 )*1,14 - 1) / 7 = 2,06%
Vielen Dank.

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.02.2015 um 17:04 Uhr
VL-Fondssparpläne

@alle: Aktienfonds Deutschland gehören nicht zur ersten Wahl der Stiftung Warentest. Finanztest empfiehlt Aktienfonds Welt oder Europa. Unsere Berichterstattung dazu finden Sie unter: www.test.de/vl. Günstige Kaufquellen sowie Alternativen zur Fondsanlage sind im Test ebenfalls dargestellt. (maa)

holburg am 16.02.2015 um 15:37 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung

finanzGRÜN_Oliver_Henkel am 13.02.2015 um 19:53 Uhr
Da gibt es noch mehr Alternativen

Wer z.B. ohnehin eine betriebliche Altersversorgung bespart, kann die VL-Zahlung auch hier einfließen lassen. Das lohnt sich bei kleinen VL-Beiträgen schon deshalb, weil bei z.B. 13€/Monat die Erträge eines (ETF-)Sparplans gerne vollständig von den 10 - 12€ Depotgebühren aufgefressen werden. Am besten hat man einen unabhängigen Vermittler seines Vertrauens, der die verschiedenen Optionen vergleichen kann.
Der Hinweis auf den Steuerfreibetrag ist auch nur für die wichtig, die 40€/Monat VL sparen. Dann ist der halbe Freibetrag im letzten Jahr aufgebraucht. Bei kleineren Sparbeiträgen fällt das kaum ins Gewicht.