Matthias E. aus Berlin kündigte zum 5. Mai 2000 seinen Mobilfunkvertrag bei Viag Interkom. Ein Jahr später, im Mai 2001, flattert ihm eine Rechnung über fast 250 Mark ins Haus. Wir meinen, übereinstimmend mit den Amtsgerichten Kamen (Az. 12 C 609/99) und Lünen (Az. 7 C 851/99): So alte Rechnungen brauchen nicht bezahlt zu werden. Üblich ist die monatliche Abrechnung. Jetzt, nach über einem Jahr, kann niemand nachvollziehen, was da berechnet wird.

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.