1,7 Millionen Angestellte bekommen eventuell mehr Rente von der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL). Sie hatte 2002 ihre Rentenberechnung umgestellt. Bis dahin war das Gehalt der letzten drei Jahre maßgebend. Nun aber basiert das neue Punktemodell auf der Verzinsung von Beiträgen. Bei der Umstellung galt für 200 000 Beschäftigte, die am 1. Januar 2002 bereits 55 Jahre waren, weiter das alte Recht. Die 1,7 Millionen Jüngeren bekamen aber pauschale Startgutschriften. Und die lagen zu niedrig, urteilte das Oberlandesgericht Karlsruhe. Wenn das auch der Bundesge­richtshof so sieht, müssen Bund, Länder und Gewerkschaften eine neue Regelung finden (Az. 12 U 99/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 538 Nutzer finden das hilfreich.