Zahlen Eigentümer das Darlehen für ihre vermietete Immobilie vor Fälligkeit ab, weil sie das Haus verkaufen wollen, verlangt die Bank Vorfälligskeitsentschädigung. Diese zählt zu Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung, wenn die Gesamtumstände dafür sprechen, dass der Vermieter mit dem restlichen Verkaufserlös ein neues Mietobjekt finanziert (Finanzgericht Köln, Az. 10 K 4320/96, Revision beim BFH, Az. IX R 34/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 156 Nutzer finden das hilfreich.