Steuerzahler dürfen auf die Spendenbestätigung eines gemeinnützigen Vereins vertrauen und die Ausgaben als Sonderausgaben absetzen. Erst für Spenden ab 2000 darf das Finanzamt verlangen, dass der Empfänger auf dem neuen amtlichen Vordruck die Spende bestätigt (Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht, Az. II 883/ 97, Revision beim BFH, Az. XI R 30/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 40 Nutzer finden das hilfreich.