Mängelbeschwerden müssen noch am Urlaubsort gegenüber der Reiseleitung angebracht werden. Wer seinem Ärger über lärmende Hotelgäste nur an der Rezeption Luft macht, trägt das Risiko, dass die Beschwerde nicht an die Reiseleitung weiter gegeben wird und der Reisepreis dann nicht mehr gemindert werden kann (Amtsgericht Hamburg, Az. 4 C 501/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.