Lärmgeplagte Mieter können nicht die Miete mindern, weil ihnen von der Maklerin versprochen worden war, die Wohnanlage werde "von Kinder freigehalten". So ein Verlangen ist "abwegig" und "menschenunwürdig" (Amtsgericht München, Az. 412 C 23697/99).

Dieser Artikel ist hilfreich. 90 Nutzer finden das hilfreich.