Die in geschlossenen Ortschaften zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern ist "nur unter günstigsten Umständen" erlaubt. Wer trotz drohender Gefahren das Tempo voll ausfährt, muss für dadurch entstehende Schäden zumindest mithaften (OLG Frankfurt am Main, Az. 24 U 95/99).

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.