Für die Veranstalter von Gruppenreisen ist die von ihnen vorgegebene Mindestteilnehmerzahl unverbindlich. Darum darf kein Reisender kündigen, wenn die Mindestzahl unterschritten wird, die Reise aber trotzdem stattfinden soll (Amtsgericht Idstein, Az. 3 C 453/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 72 Nutzer finden das hilfreich.