Auch wer viel zu schnell gefahren ist, muss deshalb noch nicht seine Fahrerlaubnis verlieren. Eine Ausnahme kann zum Beispiel gemacht werden, wenn ein werdender Vater aus Sorge um seine hochschwangere Frau mit dem Auto nach Hause gerast ist (Oberlandesgericht Karlsruhe, Az. 2 Ss 33/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.