Ein Bauherr darf sich auf die Rechtmäßigkeit der Baugenehmigung verlassen. Führen Einwendungen von Dritten wegen Baurechtswidrigkeit zu Verzögerungen, Umplanungen und Gewinnausfällen, muss die Verwaltung den Schaden ersetzen (Bundesgerichtshof, Az. III ZR 63/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.