Eigentümer, die wegen Asbest die Außenfassade ihres Wohnhauses sanieren, können die Kosten als außergewöhnliche Belastungen abziehen. Erforderlich ist dafür allerdings ein amtliches Gutachten, das die Gefahr für die Gesundheit durch die Freisetzung der Asbestfasern im Inneren des Hauses nachweist (Bundesfinanzhof, Az. III R 6/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 136 Nutzer finden das hilfreich.