Verursacht ein Autofahrer einen Unfall, weil er sich kurz nach einer herabgefallenen Zigarette bückt, muss seine Kaskoversicherung für den Schaden nicht aufkommen. Rauchen am Steuer ist leichtsinnig und das Bücken nach der Kippe grob fahrlässig. Der Fahrer sollte kurz anhalten (Landgericht Lüneburg, Az. 8 O 57/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 270 Nutzer finden das hilfreich.