Es gibt frischen Wind für Anleger, die in geschlossene Windkraftfonds investiert haben. Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied in drei Urteilen, dass die Energieversorger weiterhin Strom aus Windkraftanlagen zu erhöhten Preisen abnehmen müssen (BGH, Az. VIII ZR 160/02; 161/02; 322/02). Das hat Auswirkungen auf die Erträge der Anlagen und damit auf die Erträge der Fonds. Beide würden sich ohne die Abnahmepflicht verringern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 479 Nutzer finden das hilfreich.