Kosten für einen Vaterschaftsprozess können außergewöhnliche Belastungen sein. Aber nur dann, wenn der Beklagte triftige Gründe darlegt, die ernsthafte Zweifel an seiner Vaterschaft begründen (Bundesfinanzhof [BFH], Az. III R 24/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.