Wendet ein Arzt eine Heilmethode außerhalb des medizinischen Standards an, muss er mit besonderer Vorsicht vorgehen, entschied der Bundesgerichtshof. Eine Frau mit Bandscheibenvorfall wurde mit einem speziellen Schmerzkatheter (Racz) behandelt. Daraufhin traten starke Schmerzen auf. Statt telefonisch Anweisungen zu geben, hätte der Arzt den Beschwerden persönlich nachgehen müssen (Az. VI ZR 35/06).

Dieser Artikel ist hilfreich. 58 Nutzer finden das hilfreich.