Geldinstitute dürfen die Korrespondenz mit ihren Kunden nach sechs Jahren vernichten. Bankmitarbeiter können dann nicht mehr mit Vorwürfen konfrontiert werden, die sich auf diese Unterlagen beziehen. Ansprüche des Kunden sind verwirkt. Ein Kunde hatte erst neun Jahre nach Rückzahlung eines Darlehens wegen des Vertrags Klage ­erhoben (Oberlandesgericht München, Az. 19 U 5845/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 62 Nutzer finden das hilfreich.