Stellt der Arbeitgeber seinen Angestellten je ein einzelnes Zimmer als Unterkunft zur Verfügung, ermittelt das Finanzamt den geldwerten Vorteil anhand des gesetzlich festgelegten Sachbezugswerts: Dieser pauschale Wert, derzeit 196,50 Euro, gilt etwa für ein Zimmer im Schwesternwohnheim auch dann, wenn die Unterkunft günstiger zu haben ist (Bundesfinanzhof, Az. VI R 74/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 124 Nutzer finden das hilfreich.