Die Ausgaben für einen Lehrgang zur Fahrlehrerin kann eine Industriekauffrau ungekürzt als Werbungskosten geltend machen. Denn die später selbstständige Fahrlehrerin muss wie eine Industriekauffrau organisieren und im Umgang mit Kunden erfahren sein (Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Az. 2 K 1607/99, Revision beim BFH, Az. VI R 120/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.