Ein Autofahrer, der einen Unfall verursacht, weil er sich während der Fahrt unwillkürlich zu seinem plötzlich aufschreienden Kind umdreht, handelt nicht grob fahrlässig. So eine Reaktion ist aus dem Schreck heraus geboren und gewissermaßen reflexartig (Oberlandesgericht Saarbrücken, Az. 5 W 24/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 45 Nutzer finden das hilfreich.