Missachtet ein Anwohner seine Pflicht zum Kehren des Gehwegs, darf die Stadt eine Reinigungsfirma damit beauftragen und ihm die Rechnung schicken (Verwaltungsgericht Lüneburg, Az. 5 A 127/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 246 Nutzer finden das hilfreich.