Die Werbung eines Autohändlers mit Auktionen, bei denen der Preis schrittweise fällt, bis ein Bieter zuschlägt, sind nicht wettbewerbswidrig. Sie verlocken den Verbraucher nicht unzulässigerweise zum „Spiel“ (Bundesgerichtshof, Az. I ZR 146/00 und Az. I ZR 212/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 110 Nutzer finden das hilfreich.