Wer mit dem Auto rückwärts gegen ein Hindernis fährt, hat die erforderliche Sorgfaltspflicht verletzt und ist deshalb in der Regel selbst schuld. Mit dieser Begründung wies das Landgericht Trier die Schadenersatzklage einer Autofahrerin gegen einen Bauunternehmer ab (Az. 1 S 89/02). Die Frau war beim Ausparken aus ihrem Carport gegen eine Palette von Pflastersteinen gefahren, die der Bauunternehmer auf der Straße abgestellt hatte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 263 Nutzer finden das hilfreich.