Ein Vermieter kann den ­Mieter nicht verpflichten, die Holzvertäfelung zu entfernen, die sein Vorgänger mit Zustimmung des Hausbesitzers eingebaut hat. Durch die Weitervermietung habe der Eigentümer dem Verbleib der Vertäfelung vorbehaltlos zugestimmt, urteilte das Landgericht Kiel (Az. 10 S 30/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 149 Nutzer finden das hilfreich.