Die zur Göttinger Gruppe gehörende Securenta AG muss einem Anleger sein gesamtes Geld in Höhe von rund 20 000 Euro zurückzahlen, das er in Beteiligungen investiert hatte. Laut Landgericht Göttingen hatte der Vermittler die schriftlichen Warnhinweise im Prospekt relativiert (Az. 20 294/04, nicht rechtskräftig). Der Anleger habe dadurch ein unzutreffendes Bild von den Risiken erhalten, sagte der Bremer Anwalt Peter Hahn.

  • Die Göttinger Gruppe und die Securenta AG stehen auf der Finanztest-Warnliste.

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.