Stellt sich eine Führungskraft in einem Betrieb als ungeeignet für ihre Führungsaufgaben heraus, kann das ein Grund für eine außerordentliche Kündigung sein. Eine vorherige Abmahnung ist dann nicht mehr nötig (Hessisches Landesarbeitsgericht, Az. 1 Sa 19/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.