Zeigt sich, dass die Wohnung mehr als 10 Prozent kleiner ist, als im Mietvertrag angegeben, darf der Mieter fristlos kündigen. Das gilt aber nur zu dem Zeitpunkt, an dem er die Abweichung erstmals bemerkt. Er kann sich die fristlose Kündigung nicht für später aufsparen (Bundesgerichtshof, Az. VIII ZR 142/08).

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.