Der Bundesgerichtshof hat Geschäftsbedingungen von Premiere für unzulässig erklärt. Der Sender darf nicht einfach das Programmangebot ändern. Er darf auch nicht die Preise erhöhen, bloß weil seine Kosten steigen (Az. III ZR 247/06).

Dieser Artikel ist hilfreich. 58 Nutzer finden das hilfreich.