Die Bundesagentur für Arbeit darf einem Arbeitnehmer, der gekündigt hat, weil er im Betrieb zum Passivrauchen gezwungen war, nicht wegen selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit das Arbeitslosengeld sperren (Landessozialgericht Hessen, Az. AZ L 6 AL 24/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 40 Nutzer finden das hilfreich.