Hat ein getrennt lebendes Ehepaar ein gemeinsames Wertpapierdepot und verkauft ein Partner daraus Papiere, dann muss er dem anderen Partner die Hälfte des Erlöses abgeben. Güterrecht spielt dabei in der Regel keine Rolle (Oberlandesgericht Bremen, Az. 4 U 59/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 46 Nutzer finden das hilfreich.