Bestellen Vermieter oder Verpächter eine Grundschuld für ein Immobiliendarlehen, dürfen sie die Notargebühren von ihren Einkünften aus Vermietung und Verpachtung als Werbungskosten abziehen (BFH, Az. IX R 72/99).

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.