Wer im Vertrag als Mitmieter genannt ist, aber nicht unterschrieben hat, wird spätestens dann „echter“ Mieter, wenn er nach Auszug des ­Unterzeichners mit der Verwaltung korrespondiert und die Miete zahlt (Bundesge­richtshof, Az. VIII ZR 255/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 148 Nutzer finden das hilfreich.