Begründet ein Vermieter eine Mieterhöhung mit dem örtlichen Mietspiegel, muss er ihn der Mieterhöhung trotzdem nicht beifügen. Das gilt auch dann, wenn der Mietspiegel nur gegen ein geringes Entgelt – im Urteilsfall waren es 4 Euro – erhältlich ist (Bundesgerichtshof, Az. VIII ZR 276/08).

Dieser Artikel ist hilfreich. 230 Nutzer finden das hilfreich.