Für Mieter wird es komplizierter, eine Mietminderung wegen Mängeln in der Wohnung durchzusetzen. Zahlen sie nicht die komplette Miete, können Vermieter die aus­stehende Summe erst einmal in einem beschleunigten ­Verfahren (Urkundenprozess) einklagen, so der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 216/04). Die Mieter können die Mietminderung dann erst im Nachverfahren durchsetzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.