Ein junger Mann kann Kosten für die Zweitwohnung an seinem Arbeitsort auch dann in seiner Steuererklärung ansetzen, wenn er seine Erstwohnung im Haus der Eltern unentgeltlich nutzt. Wichtig ist, dass am Erstwohnsitz sein Lebensmittelpunkt ist (Finanzgericht Düsseldorf, Az. 13 K 2622/03 E). Abschließend muss der Bundesfinanzhof urteilen (Az. VI R 60/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.