Hat eine Kommune nach nächtlichem Schneefall die Hauptverkehrsstraßen ohne plausible Gründe nicht bereits vor Beginn der Hauptverkehrszeit gestreut, haftet sie für glättebedingte Unfälle (Oberlandesgericht Saarbrücken, Az. 4 U 154/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 36 Nutzer finden das hilfreich.