Beantragt ein erwachsenes, erwerbsunfähiges Kind Grundsicherung, muss es sich das Kindergeld, das die Eltern erhalten, nicht als Einkommen anrechnen lassen (Bundessozialgericht, Az. B 9b SO 5/06 R, B 9b SO 6/06 R).

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.