Urteil Keine Pille gegen Akne

0

Frauenärzte dürfen Patientinnen keine Antibabypille zur Verbesserung des Hautbildes auf Kassenrezept verschreiben. Das entschied das Sozialgericht Düsseldorf (Az. S 14 KA 166/07). Ärzte dürfen ein Medikament nur für das Anwendungsgebiet verordnen, für das es zugelassen ist, hier also für die Empfängnisverhütung. Zur Akne-Therapie ist in Europa noch keine Pille zugelassen.

0

Mehr zum Thema

  • Kredit­bearbeitungs­gebühren Rück­zahlungen auch für Freiberufler und Firmen

    - So urteilte der Bundes­gerichts­hof bereits vor Jahren: Kredit­bearbeitungs­gebühren sind rechts­widrig. Immer noch gibt‘s Streit. Zuletzt verdächtig: HSH-Firmen­kredite.

  • FAQ Kredit­bearbeitungs­gebühren Antworten auf die wichtigsten Fragen

    - Kredit­bearbeitungs­gebühren sind rechts­widrig. Die Banken müssen sie erstatten. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema.

  • Facebooks „Gefällt-mir“-Button EuGH-Urteil könnte weitreichende Folgen haben

    - Wer den “Gefällt-mir“-Button mit der von Facebook gelieferten Technik unver­ändert auf seiner Website platziert, muss Nutzer darüber informieren, dass schon beim Besuch...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.